Mittwoch, Februar 21, 2007

postheadericon Anspieltip: 30 seconds to Mars


Kennt ihr noch den geilen Blonden aus "Fight Club" der so richtig schön die Fresse voll kriegt? Oder der Bruder von Nicolas Cage in "Lord of War"? Oder einer der Diebe aus "Panic Room "? Der gutaussehende Bursche hat auch ne Band. Genau. 30 Seconds to Mars. Als ich das Video gesehen habe, habe ich erst gedacht, den hätten die einfach für das Video gebucht... aber dann bin ich skeptisch geworden als ich den auch auf nem Promo-Bild gesehen habe. Also... flott Platte gekauft ud siehe da. Jared Leto. Schön melodischer Dampf-Rock. Melancholisch. Schwermütig. Ordentlich nach vorne ohne falschen Pathos. Gefällt mir...

Für Freunde der härteren Gangart.

Ich mach mich erst am Freitag auf dem weg zum Mars... brauche auch sicher länger als 30 Sekunden...

3 Kommentare:

Der edle Jorge hat gesagt…

Pah, die Platte ist doch schon ein Jahr alt…

…und gib' nicht so an, Dude, der Planet auf den du fliegst heißt Dubai nicht Mars. Aber a beautiful life soll man sich da schon machen können…

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Nicht übel - ich glaub, "The kill" hab ich schon mal irgendwo gehört. Aber das Zeug kann ich nicht gebrauchen, kann man Karneval nicht auflegen. Obwohl... ;-)

Bob hat gesagt…

@jorge: Quatsch. Die Platte ist erst 30 sekunden alt.
Na ja. "7 Seconds to Dubai" wäre auch ein netter Titel gewesen aber da war Nenee Kirsche schon dran.

@steini: Klar... Damit kann man ordentlich schunkeln