Dienstag, April 11, 2006

postheadericon Harmlos & Gewaltfrei

Es ist so ziemlich gar nix passiert. Heute morgen habe ich den von mir so heiß geliebten Steuerkram bedient, habe danach im Mini-Autohaus (war eigentlich größer als ich dachte) nach einem Cooper Cabrio S Ausschau gehalten (und festgestellt, dass sich Autohändler wirklich nicht über Überarbeitung beschweren dürfen). Habe ne geschlagene halbe Stunde da gestanden ohne dass auch nur irgendwo ein Verkäufer zu sehen war. In der Zeit habe ich dann eben mal die Zigarettenanzünder aus allen Fahrzeugen entfernt und und den von mir selber gezapften Kaffee über die Ledersitze gegossen:) Also so wird das nie was mit den Absatzzahlen. Ach ja und ganz früh (so um 10:00 Uhr, sorry, um die Zeit habe ich das Erinnerungsvermögen noch nicht angeschaltet) habe ich dann noch meine Klavierschülerin gequält (“Isch hau Dir de Finger blau wende nisch spills wat da steeeht”:)... Nö, alles ganz harmlos und gewaltfrei...:)

3 Kommentare:

myglobalsoul hat gesagt…

KOmbiniere, kombiniere... Besteht da vielleicht ein bislang völlig vernachlässigter Zusammenhang zwischen abgerauchten Pulten und Zigarettenanzünder-Kleptomanie??? Oder hast Du letztere im Kaffeesatz versenkt? *grübel*

Der edle Jorge hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Der edle Jorge hat gesagt…

Ich habe eine Theorie, nach der Autohändler zu einer niederen, degenerierten Form mehrzelligen Lebens gehören, die die Peckhamsche Mimikry nutzt, um potentielle Opfer (vulgo: Kunden) anzulocken. Der Fressvorgang wurde im Zuge der Evolution zum Verkaufsgespräch sublimiert. Wahrscheinlich waren deine Verkäufer gerade satt.