Sonntag, April 09, 2006

postheadericon Mannheim wie es singt und lacht


Gestern habe Steini und ich uns auf den Weg nach Mannheim gemacht, um an einem konspirativen Partytreffen der openBC Gemeinde teil zu nehmen. Es wurde getrunken und getanzt, geschunkelt und gekuschelt bis wir auch den verführerischen Mannheimer Dialekt drauf hatten. Sexy ist anders, aber nach dem wir uns an einer Mannheimer Tanke mit Nachschub versorgt hatten, waren wir nicht aufzuhalten... Im Hotel hat Steini dann noch die Betten gekillt und wir fühlten uns an alte Rock & Roll Zeiten erinnert (als Hotelzimmer ruinieren noch zum guten Ton gehörte). Einige von uns mußten allerdings am nächsten Morgen vom Seniorenheim aufgegabelt werden, weil sie im besoffenen Kopf das Hotel nicht mehr gefunden hatten. Aber nett, die alten Mannheimer und Mannheimerinnen. Wenn der Dialekt nicht wär...

4 Kommentare:

Der_grosse_Transzendentale_Steini hat gesagt…

Oh ja, da haben wir es uns bei unseren missionarischen Auftrag, die rheinische Trink-und Feierkultur nach Baden-Württemberg zu tragen, mal wieder so richtig tüchtig gegeben. Die Dröhne Mannheims...

Wir haben auch einiges gelernt: Zum Beispiel, dass in bevölkerungs- und strukturschwachen Regionen ausserhalb von Rhein-Ruhr andere Entfernungsdimensionen herrschen. Eine Tankstelle "direkt um die Ecke" bedeutet zum Beispiel einen Fußmarsch von 3,5 Kilometern. Und wir haben gelernt, dass 2 Kästen scheiße schwer sind. Ach ja, und dass im Seniorenverwertungsheim Xavier Naidoo ganz hart in der Heavy Rotation ist.

Der edle Jorge hat gesagt…

Recht so. Schließlich seid ihr im Auftrag des Herrn unterwegs. Ich hätte allerdings gedacht, in einem Mannheimer Seniorendomizil ist jetzt die Fan-Generation von Joy Fleming, der Aretha Franklin des Äppelwoi-Blues („Mannemer Brick“), in der Mehrheit. Sex 'n Drugs 'n Blasmusik. Aber Xavier Naidoo – das ist noch 'ne Stufe härter.

Der edle Jorge hat gesagt…

Ach ja: Bob, tolles Foto von Billy Corgan mit den beiden Mädels und ihren Designer-Handtaschen vor der Mannheimer Disco…

Kühles Blondes hat gesagt…

Besondere Beachtung schenken Sie bitte der hervorragenden Arbeit des Visagisten. Dieser right-out-of-the-bed-Style bedarf einer ruhige Hand und der richtigen Mischung aus Glycerin (für den feuchten Blick) und Babypuder.

*schwenktdieneuelidltüte

Trendsetter müssen mutig sein.